Audi AG - Das Audi MediaCenter

Ein Hub für alle kommunikativen Aktivitäten der AUDI AG

Kunde

Audi steht für sportliche Fahrzeuge, hochwertige Verarbeitung und progressives Design – für „Vorsprung durch Technik“. Das Unternehmen zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Premiumautomobilen, ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig und wächst kontinuierlich. Im Jahr 2014 hat der Audi-Konzern 1.741.129 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert – ein neuer Absatzrekord. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit 88.000 Mitarbeiter, davon mehr als 60.000 an den deutschen Standorten Ingolstadt und Neckarsulm.

Herausforderung

Material für Journalisten, Blogger und andere Online-Multiplikatoren war bei Audi in der Vergangenheit auf verschiedensten Plattformen verfügbar. So zum Beispiel die Pressedatenbank "Audi MediaServices", die Bewegtbildplattform "Audi MediaTV", die "Motorsport.Info" und einige weitere. Ziel bei der Entwicklung des neuen MediaCenters war es, all die verschiedenen digitalen Informationsangebote übersichtlich zusammenzuführen.

Meilensteine im Projektverlauf

  • Auswahl des technischen Partners makandra GmbH
  • Auswahl des Suchtechnologiepartners Intrafind GmbH mit dem smarten iFinder und TaggingService 
  • Integration der Presse-CRM Wamtek 
  • Migration und Aggregation des gesamten Contents (Inhalte aus 8 Jahren) aus dem Enterprise-CMS Adobe CQ4 
  • Erfolgreicher Livegang am 1. Juni 2015 nach nur 7 Monaten Entwicklungszeit
  • Integration der bis Februar 2016 eigenständigen Audi MediaTV in das Audi MediaCenter

Das Audi MediaCenter verknüpft unterschiedlichste externe Dienste.

Entstanden ist eine moderne, kanalübergreifende Rechercheplattform. Hier präsentiert Audi alle redaktionell relevanten Themen übersichtlich und schnell zugänglich. Die Navigation ist themen- und medienbasiert, einfach und klar für die Nutzer.


Was Journalisten und andere Kommunikationsprofis besonders gut finden: Die individuellen Möglichkeiten für spezielle Benachrichtigungen und Abonnements. Auch praktische Funktionen wie der Download-Warenkorb kommt ihren Bedürfnissen entgegen.


Natürlich ist das Audi MediaCenter im responsive Design angelegt und für Smartphone, Tablet wie Desktop optimal aufbereitet. So ist die Plattform auch für die mobile Recherche ideal.


Informationen können direkt via Facebook, Twitter und Google+ geteilt werden. Pressemitteilungen sind mit den dazugehörigen multimedialen Inhalten verknüpft, die den direkten Download und das Live-sharing in den sozialen Netzwerken ermöglichen.
 

Spezielle Merkmale

Social-Media Integration 
Social Media Kommunikationskanäle auf Facebook, Twitter, YouTube und Scribd wurden individuell und ohne externe Widgets im MediaCenter eingebunden. 

Vielseitige Suchmaschine 
Als Such-Engine wählte der Kunde Intrafind. Basierend auf ElasticSearch bietet es eine eigene API und eine Reihe eigener Features, etwa ein Service zum Konvertieren von PDFs zu Klartext oder ein Autocomplete auf Suchphrasen.

Akamai NetStorage 
Für die Journalisten abrufbare Medien (Bilder, PDFs, …) werden im Akamai NetStorage des Kunden abgelegt und via CDN von Akamai ausgeliefert.

Externe System-Angliederung 
Das von der AUDI AG intern genutzte System um Pressekontakte zu verwalten und den Newsletter-Versand zu konfigurieren, wurde in das Audi MediaCenter angegliedert. Pressesprecher stellen ihre Pressemitteilungen im Backend des Audi MediaCenter ein und wählen auch direkt im CMS die Zielgruppen. Nutzerauswahl und Mailversand laufen dann automatisiert über das angebundene Dritt-System. 

Warenkorb 
Eine Warenkorb-Funktionalität ermöglicht es Journalisten, diverse Inhalte wie Bilder, Pressemitteilungen und Videos individuell zusammenzufassen, Einstellungen hinsichtlich der Qualität bei Medien auszuwählen und gebündelt vom CDN herunterzuladen. 

Technisches

Technologische Entscheidungen 
Wir mussten zügig vorankommen - ohne oberflächlich zu agieren. Also entschieden wir systemseitig für eine offene und flexible Plattform. Sie kann mit den zukünftigen Anforderungen des Audi MediaCenters wachsen und bietet Redakteuren zugleich einfache Workflows: 

Die serverseitige Anwendung (Frontend und Backend) entwickelten wir mit dem Open-Source-Framework Ruby on Rails. Die Gründe waren das etablierte Framework für die Webentwicklung und die starke Entwickler-Community. 

Als Benutzeroberfläche des Backends wählten wir AngularJS. Damit lassen sich die verschiedenen, teils sehr komplexen Prozesse im Backend in einer dynamischen Benutzeroberfläche abbilden. Als Nutzer erhält man sofortiges Feedback und kommuniziert im Hintergrund über eine API mit der Rails-Anwendung auf den Servern. 

Die Entwicklung erfolgte konsequent testgetrieben, sowohl mit Unit-Tests (RSpec) als auch mit Integrations-Tests, welche die Benutzer-Interaktionen simulieren (Capybara, Selenium). Ob und wie die Anwendung läuft, sahen und sehen wir hier „auf Knopfdruck” - und nicht erst hinterher.

Datenmigration 
Audi wollte die Daten seiner bisherigen Audi MediaServices (Adobe CQ4) vollständig in das neue System integriert haben. 

Das Spannende dabei: Die vorigen Seiteninhalte folgten keiner festen Struktur, das neue System erforderte aber durch sein Baukastenprinzip eine solche. Bei 20.000 Inhalten und 10 Inhaltstypen mussten wir hierfür eine automatisierte Migrationslösung entwickeln. Bis zum Livegang sollte sie vollständig abgeschlossen sein, inklusive der Änderungen an Inhalten, die relativ kurz vor dem Launch hereinkamen. 

Die Migration umfasste ca. 20.000 Inhalte und der gesamte URL-Bestand wurde auf ein neu entwickeltes mehrsprachiges und sprechendes URL-Konzept weitergeleitet. Wichtig war hierbei auch eine korrekte Indexierung der Sprachvarianten und die Vermeidung on duplicate Content, damit eine optimale Sichtbarkeit in verschiedenen Ländern, Regionen und Sprachen global erreicht werden konnte. 

Hosting
Die Infrastruktur für die Plattformen “Audi MediaCenter” und “MediaTV” wird von makandra betrieben. Sie läuft aus Datenschutzgründen in Deutschland und ist hochverfügbar ausgelegt. Insgesamt stehen mehrere Load-Balancer jeweils mit 10-GBit-Uplinks zur Verfügung, die wiederum mehrere Anwendungs- und Datenbank-Server anbinden. 

Auf Basis dieser Systemarchitektur wird eine Skalierung auf bis zu 100.000 Concurrent Users ermöglicht. Speziell bei Live-Events auf Audi MediaTV ist diese Skalierung erforderlich, da die meisten Nutzer die Plattform binnen kürzester Zeit zum Event-Start besuchen und der Video-Player regelmäßig mit der Anwendung kommuniziert. 

Auszeichnungen

Platz 1 bei Pressesprecher.com

Weitere Infos

German Design Award für Dominik Weiss

Weitere Infos

Nominiert für den Digital Communication Award 2015
(Kategorie: Newsroom)

Weitere Infos

Team, Prozess & Resultate

Nach der Ausschreibungsphase ging es im Oktober 2014 an die Umsetzung des MediaCenters. Für reibungslose Arbeitsabläufe setzten wir auf ein schlankes interdisziplinäres Team von 3 Dienstleistern plus 2 Mitarbeitern der Audi Kommunikation. 

In dieser Konstellation konnten wir die Anforderungen im iterativen Prozess und mit kurzen Zyklen bewältigen. Und das waren einige: große Datenmigration mit vielen Unbekannten, der Aufbau eines individuellen CMS, ein anspruchsvolles responsives Frontend, parallele Handlungsstränge und der bevorstehende fixe Launchtermin. 

  • Launch pünktlich zur Abschaltung des Altsytems 
  • Durchgehende Betreuung und Weiterentwicklung durch das Team seit Launch 
  • Neue Features und technologischer Fortschritt durch Continuous Development 

Tatsächlich waren wir nach nur 7 Monaten Entwicklungszeit soweit: Am 1.6.2015 ging das neue MediaCenter online.

Zum Audi MediaCenter

Weitere Projekte