06.09.2018 | Online Marketing

Studie: Online Marketing bei deutschen Onlineshops 2018

Visuelles Marketing gewinnt an Bedeutung!

Quelle: Hubspot, State of Inbound Marketing Report 2011

Bereits zum achten Mal veröffentlichte die Marketing-Agentur Aufgesang aus Hannover in Kooperation mit Searchmetrics eine E-Commerce-Studie, welche den jährlichen Status-Quo der deutschen E-Commerce-Landschaft in Sachen Online Marketing darstellt. Die diesjährige Studie analysiert die Aktivitäten der 196 größten deutschen Onlineshops hinsichtlich Traffic-Verteilung von Suchmaschinenoptimierung (SEO), Google Ads (SEA) und Social Media. Neu in diesem Jahr ist die differenzierte Betrachtung von Bildern, Videos, Maps und News innerhalb des Universal-Search-Traffics. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Social-Media als Besucher-Lieferant für Shops weiterhin nur einen geringen Beitrag leistet. Es dominiert weiterhin die Google-Suche bei der Traffic-Generierung. 

Beachtlich ist hier der steigende Anteil der Universal-Search, insbesondere die Bildersuche entwickelt sich zu einem wichtigen Kanal, um Besucher in den Shop zu leiten. Google Adwords verliert hingegen weiter an Bedeutung. Die komplette E-Commerce-Studie 2018 inklusive aller Charts und deren Auswertung kann auf der Webseite von Aufgesang heruntergeladen werden.

Unser Kommentar

Die Ergebnisse der diesjährigen Studie liefern eine interessante Erkenntnis. Visuelles Marketing gewinnt immer mehr an Bedeutung. Pinterest, Bildersuche und YouTube werden zu immer stärkeren Traffic-Quellen. Wer diese Kanäle noch nicht entwickelt hat, sollte damit jetzt beginnen.

Bei der Betrachtung der Traffic-Lieferanten sollte allerdings beachtet werden, dass nicht jeder Besucher zum Kunde wird. Am Ende zählen die Conversions! Deshalb ist eine separate Betrachtung jedes einzelnen Online Marketing Kanals unabdingbar.

Beste Grüße,
Sebastian Ebbing (Online Marketing)